Direkt zum Inhalt

Geben Sie einfach ein Suchwort ein…

Mieten in Münster gestiegen

Mieterinnen und Mieter müssen heute in Münster deutlich tiefer in Tasche greifen als in der Vergangenheit. Die Mieten für frei finanzierte Wohnungen sind in den vergangenen vier Jahren um knapp 18 Prozent gestiegen. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten neuen Mitspiegel 2021 für die Stadt Münster hervor.

Danach liegt die Kaltmiete derzeit durchschnittlich bei 8,55 Euro pro Quadratmeter. Vor vier Jahren waren es noch 7,25 Euro. „Die hohe Attraktivität der Stadt Münster schlägt sich auch auf dem Immobilienmarkt nieder“, sagt Immobiliendezernent Matthias Peck. Tatsächlich gehört die Mietendynamik in Münster zu den landesweiten Spitzenreitern. Die Stadt will sich verstärkt bemühen, auch für preiswerten Wohnraum zu sorgen und ihr eigenes Wohnungsunternehmen zu stärken.

Die meisten Wohnungen in Münster werden allerdings privat vermietet, und nur die gehen in den Mietspiegel ein. Der soll laut Gesetz ein realistisches Bild der zurückliegenden Marktentwicklung auf dem freien Wohnungsmarkt zeichnen. Er wird alle zwei Jahre angepasst und alle vier Jahre neu erstellt.

Sie intereressieren sich für eine Mietwohnung in Münster? Dann sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern!

Pärchen zieht in münsteraner Mietwohnung ein